Digitale Kopien – ja wo laufen sie den?

Ich mag die digitale Kopien von meinen gekauften Filmen. Warum kann sich die Filmindustrie nur nicht auf einen Standard dafür einigen bzw. dem Konsumenten die Wahl lassen, wo er diese Kopien speichern möchte?

Ich kaufe mir mittlerweile bewusst Filme auf Blu-ray, bei denen ein Code für eine digitale Kopie des Films beiliegt. Leider sieht es aber zur Zeit so aus, dass ich diese Kopien nicht gesammelt an einem Ort haben kann, sondern diese auf verschieden „Lösungen“ verteilen muss.

Beispiele:

  • The Dark Knight Rises – digitale Kopie über Flixster
  • Star Trek Into Darkness – digitale Kopie über iTunes
  • Der Hobbit – digitale Kopie über Flixster
  • Prometheus – digitale Kopie über iTunes
  • Der Herr der Ringe – digitale Kopie über eine hauseigene Software von Warner Bros.

Denkt man ein bisschen in die Zukunft, sprich man hat sich noch mehr Filme als digitale Version gesichert, dann muss man vor dem Genuss eines Films erstmal gründlich überlegen, wo man ihn hat. Flixster, iTunes oder noch was ganz anderes… sowas geht doch nicht liebe Filmindustrie. Wer hat sich das denn ausgedacht? Stopp, nachgedacht hat da wohl keiner!

Bei iTunes habe ich die Datei vom Film auf irgendeiner Apple-Hardware liegen, da man beim Einlösen des Codes für die digitale Kopie nur die Möglichkeit zum Download angeboten bekommt. Anders ist es bei Flixter. Hier handelt es sich um eine Art Cloud-Dienst, wo die erworbenen Filme in der Wolke landen, bis man sie auf ein Endgerät streamt oder runterlädt. Bei anderen Lösungen wie es damals bei den „Herr-der-Ringe“-Filme war, hat man lediglich die Möglichkeit, die auf dem Rechner gespeicherten Filme auf einem DesktopPC (via Windows Media Player) zu gucken. Keine Chance – dank DRM – sie auf ein mobiles Gerät zu bekommen. Wo leben wir denn, dass wir es dem Konsument so schwer machen in den Genuss seines gekauften Films zu kommen?

Ich möchte zukünftig eine Wahlmöglichkeit haben, wenn ich mir einen Film mit digitaler Kopie kaufe. Ich möchte selbst entscheiden können, über welchen Service ich meine Filme sammel, horte, verwalte und gucke.

Flixter ist zur Zeit mein Favorit bei der ganzen Geschichte, da es hier Apps für Android und iOS gibt und ich die Filme zur Not auch über jeden x-bliebigen Browser sehen kann. Wünschenswert wäre hier lediglich noch Apps für PlayStation, Xbox oder/und Smart-TV.

Bei iTunes wäre eine Anbindung der Rubrik Filme bei iTunes Match ein Traum, so wie es bereits in der Schweiz gemacht wurde.

Alles ist besser, als meine digitale Filmsammlung unübersichtlich auf zig Plattformen zu verteilen.

Dieser Beitrag wurde unter Multimedia abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.