Das letzte Buch aus Papier

Nun ist es soweit, ich habe mir mein letztes Buch aus Papier gekauft. Projekt „eBook“ kann dann langsam an Fahrt aufnehmen.

Für den Hobby-Historiker in mir, hier ein Bild vom letzten gekauften Buch in Papierform.

Ein Tanz mit dem Drachen

Dem Medium eBook bin ich schon länger sehr zugetan und habe bereits meine ersten Leseversuche auf dem iPad damit unternommen (siehe Beitrag). Dank diverser Apps, konnte ich schon mal Tuchfühlung zu den jeweiligen Anbietern der eBooks aufnehmen. Als klare Favoriten haben sich da bislang iBooks von Apple und Kindle von Amazon hervorgetan. Mit beiden Apps lassen sich eBooks sehr komfortabel lesen.

Nun ist es mir aber aus irgendeinen Grund zu wider ständig mein „wertvolles“ iPad mit mir rum zutragen, nur damit ich unterwegs meine Bücher lesen kann. Daher reifte in mir zusehends die Idee mir ein separates Gerät für solche Fälle zu kaufen. Als „Fan“ und treuer Kunde von Amazon fiel mir die Wahl eines solchen Gerätes nicht wirklich schwer. Es soll ein Kindle Paperwhite werden. Ok, das einfache Kindle für 50 Euro hätte es auch getan, aber mich macht irgendwie das Paperwhite-Display an. 😀

Sobald ich das Papierbuch durch habe und das nächste Buch ansteht, werde ich mir dieses als eBook kaufen und es auf einem Kindle lesen. Wenn ich mir jetzt so die 10 Bänder von „Das Lied von Eis und Feuer“ im Regal ansehen, dann freue ich mich schon jetzt auf das Kindle. Keine Platzprobleme mehr in Zukunft. Im Urlaub alle Bücher dabei.

Hach, ich hätte es schon viel früher den Schritt machen sollen.

Dieser Beitrag wurde unter eBook abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.