Watch_Dogs – Mit Gold ausgeloggt

watch_dogs_128Geschafft!! Leider…

Manche Spiele sind so gut, dass man sie am Liebsten nie zu Ende spielen möchte. Aber wie das nun mal so in Spielen ist, irgendwann ist die Geschichte halt zu Ende erzählt. So auch im Fall von Watch Dogs. Ich habe zwar versucht den Content in die Länge zu strecken, indem ich mich von den vielen Nebenaufgaben im Spiel hab ablenken lassen, aber nun ist es durch.

Gold-Trophäe Nummer 12 und 13 auf meinem PSN-Profil sind erreicht.

PSN_Gold12_13

Das Gameplay und die Story haben mir sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe Ubi-Soft hält an der Marke fest und produziert noch ein oder zwei Nachfolger. Besonders die Möglichkeit sich in verschiedene Systeme rein zu hacken, um manche Situation auch ohne Waffengewalt zu lösen, hat mit seeehr gefallen.

Leider ist das Hacken auch mein einziger wirklicher Kritikpunkt am Spiel. Durch das Hacken der Bankkonten wird Geld in dem Spiel ziemlich schnell überflüssig. Autos braucht man nicht kaufen, die klaut man einfach. Waffen hebt man von den erledigten Gegnern auf oder schaltet sie über Erfolge frei. Munition oder Material zum Bau von diversen Gadgets findet man im Spiel ausreichend. Wozu braucht man also das ganze Geld im Spiel. Zum Ende hin hatte ich mir knapp 2 Millionen ergaunert. Sinnfrei. Vielleicht geschieht da was im zweiten Teil!?

Ganz abgeschlossen habe ich jedoch mit dem Spiel noch nicht. Trophäen-Jagd ist angesagt! Ich habe bereits 36 von 40 möglichen Trophäen ergattert, zwei davon werde ich noch auf jeden Fall machen. Die letzte Trophäe, um mal endlich Platinum zu bekommen, wird ne harte Geduldsprobe für meine Nerven werden. Die Trophäe „Soziale Schmiermittel“ ist nämlich alles andere als einfach.

Dieser Beitrag wurde unter Games, PlayStation 4 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.